Liebe: Vom Finden und Entdecken

Die Liebe ist ein Mysterium. Sie lässt dich zweifeln; sie lässt dich hoffen und all deine Sehnsüchte in sie hinein projizieren. Die Liebe ist mächtig. Sie zwingt dich in die Knie, und fordert alles von dir. Nichts wird dir bleiben. Damit ist nicht Aufopferung oder gar Unterwerfung gemeint. Nein, es geht um Hingabe. Bist du bereit, dich von deiner Identität zu lösen, um dich als etwas viel Größeres in der Demut zu erfahren, dich als göttlicher Mensch, in all seinen Facetten und seiner unbeschreiblichen Schönheit zu erfahren?

Es braucht deine Leere, damit sich diese Süße in dir ergießen und ausbreiten kann. Die Liebe kommt in tausend Farben und Facetten daher. Letztendlich ist alles Liebe, entspringt alles der Liebe. Sie zeigt sich dir nicht nur in der Liebesbeziehung zu einem anderen Menschen, nein, sie offenbart sich dir auch darin, dass täglich immer wieder die Sonne aufgeht, die Blumen dir ihren Duft entgegen wehen und Kinderlachen dich an die Unbeschwertheit deines Seins erinnern.

Doch bevor diese Fülle aus deiner Hingabe und Demut geboren wird, verlangt die Liebe alles von dir. Sie verlangt die Heilung all deiner Wunden, die du in deinem Herzen beschützt. Und solange du noch nicht bereit bist, wird der Schmerz stets dein Begleiter sein und dich antreiben, weiter zu gehen. Selbst die Kapitulation könnte eine Konsequenz deiner Suche nach Glück, Frieden, Liebe und Heimat sein. Der Schmerz des Festhaltens hält dich in Bewegung, komisch, fast ein Paradoxon in dieser Redewendung, aber so ist es ja oft im Leben. In Wahrheit gibt es keine Gegensätze, nur das Aufgehen des einem in dem anderen, die Ergänzung, die Vereinigung und das Verschmelzen, wenn das Ego verschwindet, jegliche Trennung aufgegeben wird und das Göttliche sich durch uns zu erkennen gibt. Der Schmerz hält dich so lange in Bewegung, bis du bereit bist, loszulassen. Deine Wunden und der Schmerz mit seinen Leidensmustern sind Teil deiner Identifizierung, und Hingabe bedeutet nichts anderes, als dich, das, womit du dich identifizierst, der, der du glaubst, zu sein, hinzugeben. Somit verlangt die Liebe deinen Tod. Doch sterben kann nur das Unechte, das was du als Abbild deines Selbst über dich als Schutzschild gezogen hast. Das Echte geht nie verloren. In Wahrheit ist es eine Transformation, eine Feuertaufe  in deine 2. Geburt als erwachter Mensch. Der Schmerz hält dich in Bewegung, denn du spürst ihn nur, solange du an ihm festhältst. Somit machst du dich hart, und das Leben wird dich immer wieder anstubsen, da du ihm Widerstand entgegenbringst. Das Leben kann noch nicht durch dich fließen, und du von ihm getragen werden. Also stubst es dich an, fordert dich heraus, fordert und verlangt von dir. In der Hingabe leeren wir unser Gefäß, damit es gefüllt werden kann mit dem Segen der Glückseligkeit, der Süße der Zartheit aller Verletzlichkeit und Schönheit sowie der Stärke der befreiten Lebensenergien.

Die Liebe ist ein Mysterium, wie das Leben selbst, und unser ganzes Leben lang werden wir Schritt für Schritt in die Liebe geschubst, um uns ihr anzuvertrauen, ihr zu geben, uns zu geben, uns zu zeigen in unserer Nacktheit, in unserer Verletzlichkeit, in unserem Schmerz der Zurückweisung und Ablehnung. All das kann nur geheilt werden, wenn wir der Liebe erlauben, uns berühren zu lassen. Die Liebe offenbart sich uns immer wieder neu, und Schritt für Schritt erkennen wir, dass es immer nur darum geht, loszulassen und zuzulassen. Die Liebe offenbart uns immer wieder neue Wunder, Wunder über dich, über mich, über das Leben und die Fülle, den Reichtum unseres Herzens. Wer hätte gedacht, dass da so viel reinpasst:

 

Zweifel
Hoffnung
Sehnsucht
Angst
Geduld
Glaube
Schmerz
Verzweiflung
Zuversicht
Ohnmacht
Loslassen
Vertrauen
Erlösung
Hingabe
Freude
Wildheit
Tränen
Klarheit
Vision
Achtung
Freiheit
Anerkennung
Inspiration
Lebendigkeit
Verrücktheit
Ekstase
Staunen
Dankbarkeit
Glückseligkeit
Stille

All das macht die Liebe mit dir. Es ist gut, dies zu verstehen, um sie nicht von dir zu stoßen, wenn sie an deine Tür klopft, gerade, wo du doch so sehr nach ihr suchst. Bleibe in der Liebe, in allen kleinen Schritten, die es brauchen mag, aber bleibe in der Liebe.


In Liebe für ein wunderbares 2018,


Eure Taruna N. Reupsch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

0221-45359044

0172-2472001

Spirituelle Therapie, Heiler, Essenzheilung, Life-Coaching, Energiearbeit, Quantenheilung, Geistheiler, geistiges Heilen, Schamanismus + Heilen, energetisches Heilen, Lichtarbeiter, Spiritualität, Transformation Matrix, Essenzarbeit, Logosynthese, Yager-C
Spirituelle Therapie, Heiler, Essenzheilung, Life-Coaching, Energiearbeit, Quantenheilung, Geistheiler, geistiges Heilen, Schamanismus + Heilen, energetisches Heilen, Lichtarbeiter, Spiritualität, Transformation Matrix, Essenzarbeit, Logosynthese, Yager-C
Spirituelle Therapie, Heiler, Essenzheilung, Life-Coaching, Energiearbeit, Quantenheilung, Geistheiler, geistiges Heilen, Schamanismus + Heilen, energetisches Heilen, Lichtarbeiter, Spiritualität, Transformation Matrix, Essenzarbeit, Logosynthese, Yager-C
Spirituelle Therapie, Heiler, Essenzheilung, Life-Coaching, Energiearbeit, Quantenheilung, Geistheiler, geistiges Heilen, Schamanismus + Heilen, energetisches Heilen, Lichtarbeiter, Spiritualität, Transformation Matrix, Essenzarbeit, Logosynthese, Yager-C

 

Beratungen auch

via Skype!


 

Seit 1999

Vidaya Praxis

Taruna N. Reupsch

Bismarckstr. 34

50672 Köln

Tel. +49-(0)221-45359044
Mobil. +49-(0)172-2472001